Kontakt | Impressum 


News-Archiv    

Newsletter    


18.02.2008 - Einladung zum Pressegespräch am 18. Februar 2008: Sportgeschichte rund um den Globus

Mit dem SportMuseum Hamburg entsteht ein „Heimathafen“ für Max Schmeling und ein Uwe-Seeler-SportKunstGarten. Zudem ist auch der ehemalige Fußball-WM-Globus von André Heller ein zentraler Bestandteil des innovativen Konzepts.

Die deutsche Museenlandschaft soll um eine Attraktion reicher werden. Der Senat der Freien und Hansestadt Hamburg hat in seinem „Masterplan Volkspark“, ein Konzept zur Weiterentwicklung des Altonaer Volksparks zu einem Sportpark, neben neuen Sport- und Bewegungsflächen auch ein Sportmuseum aufgeführt. Die Konzeption hierfür beinhaltet sowohl Innen- als auch Außenflächen mit einer Mischung aus Präsentation, Interaktion und Aktion. Der Initiator des Projektes SportMuseum.Hamburg, der Sport- und Literaturwissenschaftler Dr. Alexander Extra, lädt Sie zu einem Pressegespräch mit folgenden Schwerpunkten ein:

  • Das SportMuseum.Hamburg – Ein zweites deutsches Sportmuseum von
    nationaler Bedeutung
  • Der Max Schmeling-Boxsaal und die Max-Schmeling-Galerie – Ein lebendiger Ort und „Heimathafen“ eines weltberühmten Boxidols
  • Uwe-Seeler-SportKunstGarten – Erlebniswelt aus Sport- und Gartenkunst sowie Bewegungsanlagen
  • Der SportGlobus.Hamburg – Der ehemalige Fußball-WM-Globus 2006 von André Heller als optisches Symbol und Wahrzeichen der Sportstadt Hamburg

    Das Pressegespräch findet statt am

    Dienstag, den 12. Februar 2008 um 12:00 Uhr
    im Skylight Café in der Color Line Arena, Treppenhaus H, Eingang E1, Sylvesterallee 10, 22525 Hamburg.

    Für das Podium haben zugesagt:

    Uwe Seeler – HSV-Idol, Ehrenspielführer der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft und Hamburger Ehrenbürger
    Dr. Florian Asche, Vorstand Max-Schmeling-Stiftung