Kontakt | Impressum 


Der SportGlobus    

* Der Max-Schmeling-Boxsaal    

Der Uwe-Seeler-SportKunstGarten    


Der Max-Schmeling-Boxsaal

Seine Multifunktionalität ist das herausragende Kennzeichen des Max-Schmeling-Boxsaals mit integrierter Max-Schmeling-Galerie.

Zunächst kann durch die Benennung und eine prägnante und auffällige Gestaltung das Andenken und die Erinnerung an Max Schmeling weit über die Grenzen Hamburgs und Deutschlands hinaus lebendig gehalten werden. Desweiteren sind im zentralen Boxring verschiedene Veranstaltungen möglich: Showkämpfe, Schüler- und Jugendwettbewerbe, Talkrunden, Lesungen, Preisverleihungen und Ehrungen.

Ein weiteres Highlight ist die außergewöhnliche Nutzung des Boxsaals als Filmbühne mit vier in Würfelform angeordneten Großleinwänden, welche in den Boxring absenkbar sind. Während der Öffnungszeiten des SportMuseum.Hamburg können dort täglich und in wiederkehrenden Abständen Sportfilme gezeigt werden: Etwa Max Schmelings berühmter Kampf gegen Joe Louis aus dem Jahre 1936, das Fussball-WM-Finale von 1966 zwischen Deutschland und England, Sönke Wortmanns Dokumentarfilm Deutschand - Ein Sommermärchen über die Deutsche Mannschaft vor und während der Fußballweltmeisterschaft 2006 oder der Film Handball WM 2007: Deutschland Weltmeister - ein Wintermärchen.

Und nicht zuletzt sind auch Live-Übertragungen möglich: Bei Olympischen Spielen, Weltmeisterschaften, an Bundesliga- und Europacupspieltagen oder wenn Spiele des Hamburger Sportvereins, der HSV-Handballer oder der Hamburg Freezers ausverkauft sind.